Sonntag, 26. April 2015
1:0 Niederlage bei der SG Erfurt

Mit einer völlig unnötigen 1:0 Niederlage bei de SG Eintracht Erfurt musste die Sport-Freunde die Heimreise nach Marbach antreten.

In der 22. Minute stockten Anlagen Beteiligten der Atem. Unser Heutiger Torwart Miachel Hermann und der Eintracht Spieler Steve Hofmann prallten mit voller Wucht zusammen und blieben beide regungslos liegen. Bei Michael Hermann gingen es nach Behandlung mit Kopfschmerzen weiter. Hofmann hatte es schlimmer erwischt, er würde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Wir wünschen ihm von hier aus gute Besserung!!!

Freitag, 24. April 2015
Rückschlag im Nachholspiel, 1:3 Heimniederlage

Im heutigen Nachholspiel gegen Union Erfurt setzte es eine 1:3 Heimniederlage.
Marbach begann schwungvoll und torgefährlich und ging durch Fritz auch verdient in Führung. Auch danach rollte der Ball schnell und sicher durch die Marbacher Reihen. Aber dann, wie aus dem Nichts, das 1:1 für Union. Aus unerfindlichen Gründen resultierte daraus ein Bruch im Marbacher Spiel. Die Gäste waren jetzt eindeutig die bessere Mannschaft.
Nach dem Pausentee legten die Gäste nach und gingen mit 2:1 in Führung. Das Marbacher Spiel bestand in den zweiten 45 Minuten nur aus langen, ungenauen Bällen und dem Hoffen auf König Zufall. Anders die Unioner, die weiter aggressiv und technisch besser zu Werke gingen und mit dem 3:1 den Sack zu machten. Marbach hatte leider nichts mehr zu zu setzen und ging als verdienten Verlierer vom Platz.

Sonntag, 19. April 2015
5:1 Heimsieg gegen Haßleben

Gegen den Tabellenletzten aus Haßleben gäbe es endlich den ersten Sieg in diesem Jahr. 5:1 hört sich sicher und eindeutig an, aber ganz so klar war es dann doch nicht. Die Gäste gingen sogar in Führung und hätten durchaus höher führen können. Evertz erzielte per Strafstoß den 1:1 Ausgleich. Das war zugleich auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte sah es dann endlich phasenweise nach Fußball aus und sofort fielen auch die Tore. 3 x Christian Fritz und ein Tor von David Henseler besiegelten die deutliche Niederlage von Haßleben.

Donnerstag, 16. April 2015
Marbachs „Zweite“ im Erfolgsrausch

Viertes Spiel in der Rückrunde, vierter Sieg…Marbachs „Zweite“ konnte am gestrigen Sonntag ihre erfolgreiche Serie ausbauen. Mit einem ungefährdetem 3:0 gegen die Reserve von Erfurt Nord blieben die Jungs um das Trainergespann Oertel und Tittel weiterhin ungeschlagen. Trotz der Ausfälle von Volkmer, Schönau, Geßenhardt, Nagy und Kosbab war der Sieg nie gefährdet. Nach Toren von Tews, Schüßler und wieder Tews stand der Sieg fest. Nur die Chancenverwertung ließ etwas zu wünschen übrig. Die Defensive um C. Berles stand über 90 Minuten sicher und verschaffte „Ersatztorwart“ M. Linke im Tor einen entspannten Sonntag. Am kommenden Sonntag gastieren die Marbacher zum Derby in Salomonsborn. Anstoß ist hier 14:00 Uhr.

Donnerstag, 16. April 2015
Negativserie hält weiter an - 2:0 Niederlage in Stotternheim

Am gestrigen Sonntag gastierte die 1. Mannschaft der SFM zum schweren Auswärtsspiel in Stotternheim. Erstmalig von dem zum Cheftrainer ernannten T. Ritter gecoacht, standen die Vorzeichen nicht unbedingt gut. Aufgrund der kurzfristigen Ausfälle von Fricke, Kügler, Leonhardt und Henseler reiste man mit nur 12 Mann nach Stotternheim. Trotzdem konnte Trainer Ritter eine starke erste Elf ins Rennen schicken. Von Beginn an entwickelte sich ein eher zähes Spiel. Die Marbacher versuchten zunächst die Defensive zu stärken und lauerten nur auf mögliche Konter.

Mehr unter: SPIELBERICHTE

Nachruf zum Spiel – Teil 3: Wir alle wissen, dass Fußball ein Sport mit Emotionen ist. Ein wenig Trashtalk gehört da wohl oder übel auch dazu. Auch die ein oder andere harte körperliche Aktion lässt sich manchmal nicht vermeiden. Am Ende sollten jedoch alle Beteiligten einen kühlen Kopf behalten. Im Normalfall würde ich auch gar nicht groß auf solche Situationen eingehen. In diesem Fall spreche ich jedoch insbesondere den „Trainer“ der TSG Stotternheim an. Ständiges Lamentieren, Karten fordern oder, oder, oder sind vielleicht ja noch akzeptabel bzw. Gang und Gebe. Aber einem Spieler der gegnerischen Mannschaft Gewalt anzudrohen mit Verweis auf die zahlreichen Zuschauer, welche in seiner Nähe standen, halte ich doch etwas für übertrieben. Einfach mal überdenken, vor allem wenn man bedenkt, dass auch Kinder in der Nähe standen.

Sonntag, 29. Mrz 2015
1:3 Heimniederlage gegen Kölleda

Nach der erneuten Heimniederlage gegen den Vorletzten der Liga, ist der Fehlstart in die Rückrunde wohl endgültig perfekt.
Kraftlos, saftlos, ideenlos, das sind die Adjektive die wohl z. Z. am ehesten auf unsere Mannschaft zutreffen.
Da lass ich auch die vielen Ausfälle oder gesperrten Spieler nicht als Ausrede gelten.
Nachdem Ausgleich durch Chris Evertz war die beste Phase unserer Marbacher. Leider ließ man die sich ergebenden Chancen fahrlässig liegen. Selbst ein indirekter Freistoß aus 5m konnte nicht genutzt werden.
Der erneute Rückstand war dann auch die Entscheidung in diesem Spiel. Kölleda legte sogar noch einen nach und gewann nicht unverdient mit 3:1.

BILDER SIND JETZT ONLINE!!!

ltere Beitrge

.






.

Stadliga,Erfurt,Stadtliga Erfurt,Marbach,Fussball,RWE,Sport-Freunde Marbach,SFM,Sport-Freunde,1. Mannschaft,Rödiger,Bundesliga,Bezirksliga,